Über den Autor

„Ich will nicht, dass unsere schöne Erde durch gierige Machenschaften einiger Weniger zerstört wird.
Kein Mensch darf auf diesem Planeten verhungern und gnadenlos ausgebeutet werden.
Kriege sollen ebenso ein grausamer Teil der Vergangenheit werden wie Rassendiskriminierung und Massentierhaltung.

Kinder und alte Menschen müssen ebenso fühlen wie Menschen mit einem Handicap und Kranke, dass sie erwünschte, vollwertige Mitglieder unserer Gesellschaft sind und jeder sollte sich sicher sein können, dass er eines Tages würdig aus diesem Leben scheiden darf.

Sich dafür einzusetzen, macht das geschenkte Leben sinnvoll.“

Mit zwanzig Jahren hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit vierzig das Gesicht, das ihm das Leben gegeben hat, und mit sechzig das Gesicht, das er verdient hat. (Albert Schweitzer)

      
Älter werden ist, wie auf    einen Berg steigen; je höher man kommt, umso mehr Kräfte sind verbraucht, aber umso weiter sieht man. (Ingmar Bergmann)

Kommentare sind geschlossen.